RS Aero

Man kann die etablierten Jollenklassen segeln oder - wenn man Lust hat auf ein zeitgemäßes Boot, das Kinder, Frauen und Männer segeln können, leicht zu handhaben und schnell ist - kann man einen RS Aero probieren. Es gibt bisher vier im Verein und die Boote werden jede Woche gesegelt, und das durch den ganzen Winter wenn der See frei bleibt. Wir fahren auch als Gruppe auf nationale sowie internationale Regatten.

Laser

Flying Dutchman - Baujahr 1976 - Werft Mader

Der Flying Dutchman wurde für die Olympia Teilnahme 1976 gebaut. Danach diente er weiter als Trainingsboot und stand über 15 Jahre in einer Lagerhalle eines Vereins herum. 2013 wurde er wieder entdeckt und aufbereitet. Ein sehr komplexes, schnelles spaßiges Boot, das eigentlich immer mehr kann, als die Menschen, die es segeln.

Rosi - Randmeerjolle

Die Randmeerjolle wurde nach der Übernahme durch die Südufergemeinschaft umfangreich saniert und 2004 auf den Namen Rosi getauft. Sie steht allen Jugendlichen und Mitgliedern der SGST als Ausbildungs-, Trainings- und Regattaboot zur Verfügung. Das Highlight der jährlichen Regatten ist immer die 24h-Regatta der Randmeerjollen vom Club Nautique Francais (CNFT) an der viele SGST-Mitglieder teilnehmen können, weil mit wechselnden Mannschaften gesegelt wird.

Alle Mitglieder der SGST-Vereine, die im Besitz des Binnenscheins sind und Interesse haben, mit der Randmeerjolle zu segeln, können sich im Belegungsplan eintragen lassen.